Kundeninformation - November 2016

 

HBCD-freie Dämmstoffe,

Bau-Styropor NEU &

Verpackungs-Styropor

 

 

 

Sehr geehrte Kunden,

sehr geehrte Geschäftspartner,

 

ergänzend zu unserer Kundeninformation vom September 2016 „HBCD-haltige Dämmstoffe, Bau-Styropor“ erhalten Sie folgende Informationen zur Entsorgung von HBCD-freien Dämmstoffen, Bau-Styropor NEU (Produktion meist ab 2015) & Verpackungs-Styropor in unserem Unternehmen.

Ab sofort können wir Styropor unter folgenden Voraussetzungen annehmen und entsorgen:

 

  1. Material nur verpackt in 1 m³ Foliensack transparent und verschlossen!
  2. Nicht lose im Container und auch nicht als Bestandteil im gemischten Bau- und Abbruchabfall / Baustellenabfall
  3. Verpackungsstyropor sortenrein!
  4. Bei Dämmstoffen ist eine Herstellererklärung / Unbedenklichkeitserklärung für HBCD-freien Dämmstoff notwendig! – bei jeder Entsorgung vorzulegen oder dem Fahrer mitzugeben!
  5. Dämmstoffe nur als Verschnittabfälle unverarbeitet (ohne Kleber, Putz & sonstige Anhaftungen)!
  6. Je Anlieferung bzw. Abholung wird ein spezieller Lieferschein/Annahmeprotokoll für dieses Material erstellt!

 

Weitere Informationen zu Preisen und den genannten 1 m³ Foliensäcken erhalten Sie gern telefonisch!

 

Bei Vermischung der o.g. HBCD-freien Dämmstoffe, wie auch die als gefährlicher Abfall eingestuften HBCD-haltigen Dämmstoffe mit anderen Abfällen, wird die Annahme von unserer Firma abgelehnt!

Wie bereits in unserer Kundeninformation vom September 2016 beschrieben, können wir Ihnen für die

HBCD-haltigen Dämmstoffe derzeit leider keinen Entsorgungsweg und daher auch keinen Entsorgungspreis nennen!

Wenden Sie sich bitte an Ihre zuständige Umweltbehörde im Landratsamt!

Sobald uns ein geeigneter Entsorgungsweg zur Verfügung steht, werden wir Sie wieder informieren!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Andreas Lang

Geschäftsführer

 

Kundeninformation HBCD-freie Dämmstoffe + Verpackungsstyropor November 2016
2016-11-Kundeninformation Styropor-HBCD-[...]
PDF-Dokument [34.2 KB]